Rückkehr

Mit zunehmendem Alter wurde das Leben auf der Insel beschwerlicher, der pflegebedürftige Richard Ziegler musste einige Wochen in einem Heim verbringen, dann holte ihn seine Tochter Cornelia für ein halbes Jahr zu sich nach Basel. Inzwischen hatten Freunde eine Wohnung in einer Pforzheimer Seniorenresidenz gefunden und eingerichtet, in der Ziegler gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin bis zu seinem Tode lebte. Der Kreis hatte sich geschlossen – Richard Ziegler war in seine Geburtsstadt zurückgekehrt. Anlässlich seines 100. Geburtstages fanden dort und in Calw drei Ausstellungen statt, in denen sein Werk gefeiert wurde – er konnte es persönlich miterleben. Pforzheim verlieh ihm die Ehrenbürgerschaft. Calw benannte eine Straße nach ihm und nach seinem Tode erhielt er hier ein Ehrengrab.